Einladung zur Taufe

Einladung zur Taufe perfekt gestalten

Du bist auf der Suche nach einer passenden Einladung zur Taufe? Dann bist du hier an der richtigen Adresse!

Einladung zur Taufe

Nun rücken die Tage endlich näher und nicht mehr lange bis zum großen Tag der Taufe. Für solch einen großen Tag, muss man auch dementsprechend alles makellos und perfekt planen. Von der Veranstaltung bis hin zur Einladungskarte für die Gäste sollte alles penibel genau geplant sein. Mit diesem Beitrag, möchten wir dir die Planung und die Umsetzung der Taufe so einfach wie möglich machen. Hier findest du also einige Tipps und Tricks zu den perfekten Taufeinladungen, aber eben auch zum Tag der Taufe selbst. Wenn du also auf der Suche nach der perfekten Einladung zur Taufe bist, dann bist du hier auf jeden Fall an der richtigen Adresse. Neben all den Tipps und Tricks rund um die Einladungen zur Taufe, haben wir selbstredend auch eine Checkliste für Besorgungen und Weiteres für dich. Die Taufe kann also kommen!

Die Einladung zur Taufe eigenständig gestalten

Das gemeinsame Beisammensein mit der ganzen Familie, ist wohl einer der schönsten Dinge im Leben. Die Taufe ist in jenem Falle einer der aufregendsten Momente der Eltern und sicherlich auch des Kindes, und das nicht ohne Grund! Die Taufe ist der erste Schritt in die religiöse Laufbahn des Lebens. Um diesen besonderen Moment gebührend zu feiern und vor allem zu genießen, ist es wichtig, dass alles reibungslos verläuft. Eine Taufe zu veranstalten bedeutet aber nicht nur Glückseligkeit und Freude, sondern auch Stress und Kopfschmerzen. Alles muss bis ins kleinste Detail geplant werden, da wäre eine Checkliste, die man nach und nach abarbeiten, kann doch etwas Wunderbares. Um dir in dieser Hinsicht zu helfen, haben wir hier eine Rundum Sorglos – To Do Liste erstellt. Bevor wir uns den Einladungskarten widmen, werfen wir nun zunächst einen Blick auf die Taufe selbst.

Was ist überhaupt eine Taufe?

Die Taufe stammt von Jesus, aus dem zweiten Testament. Als Taufe wird die Aufnahme eines neuen Mitgliedes in die Christengemeinschaft bezeichnet und ist somit für Christen ein Sakrament. So werden Handlungen bezeichnet, die einen besonders hohen Stellenwert im Bezug zu Gott haben. So zeigen die Christen ihre Nähe und Verbundenheit zum Herrn und darum ist dieser Tag für die christliche Gemeinschaft, neben der Erlösung, einer der bedeutsamsten Tage in ihrem Leben. Zu jeder Taufe gehört ein Becken, gefüllt mit gesegnetem Weihwasser. Um das Becken versammeln sich alle nahestehenden Personen. Da die Täuflinge meist noch kleine Kinder oder gar Babys sind, versammeln sich also die Eltern, Verwandten, Paten und der zugehörige Pfarrer, um das Weihwasserbecken herum. Der Pfarrer gießt oder streicht dem Täufling ein wenig Weihwasser über die Stirn, legt ihm die Hand auf den Kopf und spricht dabei die Worte:

„Ich taufe dich im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.“

Nach dieser Zeremonie glauben die Christen nun, dass der Täufling nun eine besondere Bindung zu Gott und einen gesonderten Schutz vor Bösem und Unreinem habe.

Jedem Täufling wird ein Satz aus der Bibel, also ein Taufspruch zugeordnet. Dieser Taufspruch soll den Täufling bis hin zu seinem Lebensende begleiten und immer die Nähe zu Gott verspüren lassen. Darüber hinaus erhält jeder Täufling eine Taufkerze. Diese Kerze kann das Taufkind zu besonderen Gelegenheiten anzünden. Der emporsteigende Rauch, das Lodern der Flamme und die herzerwärmende Hitze soll das Kind an vergangene Zeiten, die Taufe und an das Versprechen, das er Gott gegeben hat, erinnern.

Eine Taufeinladung finden – leicht gemacht!

Innerhalb des Planungsstresses, findet man häufig kaum Zeit eine optisch ansehnliche Einladungskarte zu entwerfen, dabei lässt sich eigentlich recht einfach, die perfekte Taufeinladung finden, indem man auf Vorlagen aus dem Internet setzt. Eben hier kommen wir ins Spiel! Mit unseren Vorlagen und Designs wirst du es sicherlich einfach haben, eine passende Einladungskarte für die bevorstehende Taufe zu finden. Langes Suchen kannst du dir sparen, denn hier findest du tonnenweise Inspiration und vielleicht auch genau die richtige Taufkarte. Egal ob eher minimalistisch, mit kirchlichen Symbolen oder gerne auch etwas knalliger – Hier wirst du die richtige Vorlage sicherlich finden:

Einladungskarten selbst basteln- so geht es!

Jeder, der die nötige Zeit mitbringt, um eine Einladung zur Taufe zu gestalten, wird im Internet ebenfalls seinen Place to be und sicherlich auch einige Anleitungen und Tutorials für die selbst gebastelte Taufeinladung finden. Sicherlich ist diese Variante die Zeitaufwendigste. Wer jedoch Spaß am Basteln hat, wird sicherlich höchstselbst Hand anlegen wollen, um die Karten nach eigenen individuellen Wünschen gestalten zu können. Wer eine etwas größere Taufe plant, sei jedoch gewarnt, denn ob der Menge, kann das Selber gestalten schon anstrengend werden. Für Inspiration und Anleitungen im Netz, gibt es zahlreiche Anlaufstellen im Internet. So sind es DIY Blogs, die bestens informieren und mit Test- und Erfahrungsberichte punkten. Darüber hinaus kannst du dich auch auf Pinterest, Instagram oder YouTube schlau machen. Dort bekommst du genauere Schritt-für-Schritt Anleitungen und sicherlich eine Fülle an Ideen zu den Taufeinladungen.

Das darf auf einer Einladungskarte nicht fehlen!

Eine Einladungskarte zu basteln oder zu kaufen ist nicht sonderlich schwer, doch ist es überaus ärgerlich, wenn man wichtige Informationen auf der Einladung selbst vergisst. Somit an dieser Stelle vielleicht ein trivialer Tipp für dich: Vier Augen sehen mehr als zwei, weshalb in jedem Fall eine zweite Person nochmals über die Karten schauen sollte!

Wenn es sich um einen Jungen beim Täufling handelt, dann ist es empfehlenswert, die Lieblingsfarbe oder die Farbe Blau als Layout-Farbe zu benutzen. Im Christentum verbindet man die Farbe Blau, nämlich mit der Männlichkeit. Wenn es sich jedoch um ein Mädchen handelt, dann wird die Farbe rosa empfohlen. Diese zeigt, dass es sich beim Täufling um ein Mädchen handelt. Diese Farben sind jedoch nicht relevanter, als die Lieblingsfarbe des Täuflings. Bei einem gemeinsamen Gespräch kann man immer alles kinderleicht klären. Sobald optisch alles im Rahmen ist, wäre es doch mehr als ärgerlich, wenn man vergessen hat, wichtige Details, auf die Einladungskarte, zu schreiben. Damit dir dieses Missgeschick nicht widerfährt, haben wir dir hier eine kleine Liste erstellt, mit Dingen, die auf einer Karte auf gar keinen Fall nicht fehlen dürfen:

  • Anrede
  • Anlass
  • Name des Täuflings
  • Datum
  • Ort der Veranstaltung
  • Weitere spezielle Daten

Die richtige Anrede für die Karte

Einer der meist gesuchten Dinge im Netz, wenn um eine Einladung zur Taufe geht, ist wohl die Wahl der Anrede. Viele tun sich schwer, eine einwandfreie und vor allem passende Anrede zu schreiben. Doch dies sollte kein Problem mehr sein. Um dir ein wenig unter die Arme zu greifen, haben wir hier unten eine Musteranrede für dich vorbereitet:

Liebe Tante Gisela und Lieber Onkel Oliver,

nun ist es endlich soweit. Meine Taufe steht nun kurz bevor und hiermit lade ich euch herzlich zu meiner Zeremonie ein. Diesen besonderen Tag möchte ich gerne mit euch verbringen. Die Taufe wird am 03. Mai 2020 stattfinden. Wir versammeln uns um 08:45 in der Domkirche in Köln. Nach der Zeremonie begeben wir uns in das Lokal “Zum Löwen am Markt” und lassen uns dort richtig gut gehen. Es würde mich sehr freuen, wenn ihr diesen Tag mit mir verbringen würdet.

Euer Leon

Wie man aus diesem Beispiel entnehmen kann, wirkt es gleich viel authentischer, wenn man in der “Ich-Version” des Täuflings schreibt. Dabei ist es nicht relevant, ob der Täufling schon schreiben oder gar reden kann.

To-Do Liste für eine perfekte Taufzeremonie

Wie am Anfang erwähnt, sind die Einladungskarten nur ein kleiner Teil der Taufe. Für die Taufe muss so einiges geplant werden und dies sollte auch auf keinen Fall auf die leichte Schulter genommen werden, denn dieser Tag soll schließlich unvergesslich werden. Mit schönen Bildern in ferner Zukunft, möchte man sich sicherlich an die damalige perfekte Taufe, mit Glückseligkeit zurückerinnern. Bei einer Taufe muss in der Regel weniger Besorgungen gemacht werden, als zum Beispiel bei einer Geburtstagsfeier für den 70. Geburtstag. Für die Zeremonie benötigte Dinge, werden meist von der Kirche gestellt, jedoch sollte man mit der zugehörigen Kirche Rücksprache halten. Man muss sich also im Großen und Ganzen nur um die Garderobe, Einladungskarten, Fotos und ein eventuelles Festchen für danach kümmern. Hört sich wenig Arbeit an, ist es aber ganz und gar nicht!

Tipp: Vielleicht sollte man sich überlegen, ein bisschen mehr Geld in die Hand zu nehmen und damit einen professionellen Fotografen anschaffen. So hast du super Bilder in einer hohen Auflösung für die Zukunft. Wenn man nämlich selber Fotos machen möchte, wird dir dies ein wenig deine Aufmerksamkeit rauben und du kannst den Tag nicht in vollen Zügen genießen.

Fazit

Die Taufe gehört zu den Highlights im Leben eines Christen. Am Ende lässt sich sagen, dass eine solch große “Veranstaltung” Zeit braucht, um sie sorgfältig zu planen. Je früher man anfängt, desto mehr Zeit hat man, um alles ausgiebig zu planen und zu besprechen. Habe keine Scheu, deine Freunde und auch deine Verwandten um Hilfe bei den Vorbereitungen zu bitten. So hast du immer mindestens eine Bezugsperson und musst Entscheidungen nicht gänzlich alleine treffen. Als gern gesehene Helfer, kommen sicherlich die eigenen Eltern in Frage, die routiniert ihre bereits gemachten Erfahrungen einbringen können. Eltern werden Freude daran haben, zu helfen und sie werden wissen, worauf es bei einer Taufe wirklich ankommt. So bist du definitiv auf der sicheren Seite. Wir hoffen, dass wir dir einige Ideen zur Taufe bieten konnten.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig!

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie können ihre Einwilligung jederzeit ändern oder widerrufen. Weitere Informationen können Sie in unserem Datenschutz finden.

• Erforderlich ◦ Statistik

Cookie Einstellungen gespeichert!
Datenschutz-Manager

Helfen Sie uns, Ihnen ein besseres Web-Erlebnis zu bieten.

Diese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Speichert die Einstellungen der Besucher, die im Datenschutz-Manager auf dieser Website ausgewählt wurden. (Laufzeit 180 Tage)
  • wordpress_gdpr_allowed_services
  • wordpress_gdpr_cookies_allowed
  • wordpress_gdpr_cookies_declined

Alle ablehnen
✓ Alle akzeptieren
Scroll to Top