Danksagungskarte zur Taufe

Danksagungskarte zur Taufe – So sagt man Danke!

Danksagungskarte zur Taufe gesucht? Dann bist du hier bei uns genau richtig!

Danksagungskarte zur Taufe

Nun steht die langersehnte Taufe des eigenen Kindes bevor und nun beginnt man so langsam mit der Planung der großen und wichtigen Feierlichkeit. Es gibt einige Dinge, auf die man achten sollte und daher ist es wichtig, schon früh genug mit der Planung zu beginnen, damit man genug Zeit hat, alles bestens zu durchdenken. Bei einer Danksagungskarte zur Taufe spielt es keine Rolle, ob es eine katholische oder eine evangelische Taufe ist, denn der Inhalt bleibt gleich und der Sinn der Taufe im Großen und Ganzen auch.

Was passiert bei einer Taufe?

Die Taufe ist bei der katholischen und bei der evangelischen Gemeinde das erste Sakrament. Durch die Taufe wird der Mensch in die Glaubensgemeinschaft des Christentums aufgenommen und zählt als ein Mitglied der Kirchen. Meistens werden nur Neugeborene getauft, doch das Alter spielt in der Regel keine Rolle, denn jeder Mensch kann dann getauft werden, wenn er sich zum Christentum bekennt. Das Sakrament der Taufe hat seinen Ursprung in der Taufe von Christi durch Johannes im Fluss Jordan. Dies ist ein Jahrtausend altes Ritual, dass bis heute noch durchgeführt wird.

Was ist eine Dankeskarte?

Bevor wir zu der Erstellung einer Dankeskarte kommen, ist es wichtig vorab zu klären, was eine Danksagungskarte zur Taufe ist und wieso sie einen so großen Wert hat. Eigentlich erklärt sich der Begriff von selbst, denn mit einer solchen Karte möchte man einfach nur Danke sagen. Das Danke richtet sich an alle, die bei der Taufe dabei gewesen sind. In der Regel wird die Danksagungskarte zur Taufe in der Ich-Perspektive des Täuflings geschrieben, da dies viel persönlicher ist. Eine Danksagungskarte ist daher so wichtig, da teilweise die Gäste aus hunderten von Kilometern angefahren kommen, nur um dein Kind in dieser Zeit beizustehen. Eine Danksagungskarte dient darüber hinaus auch als ein Erinnerungsstück für alle Gäste, da man mit ihr wieder an diesen wunderschönen Tag zurückdenken kann. Um eine Danksagungskarte kommt man also nicht herum.

Was man bei einer Erstellung einer Dankeskarte beachten sollte

Bei der Erstellung einer Dankeskarte muss man einige Dinge beachten, damit die Karte auch am Ende einfach fantastisch wird. In der Regel werden die Danksagungskarten, gleichzeitig mit den Einladungskarten entworfen, damit man sich Zeit und Arbeit spart. Wenn du dich dazu entschieden hast, eine Danksagungskarte zu erstellen, dann liegt es erstmal in deiner Hand zu entscheiden, ob du die Karte lieber selbst erstellen möchtest oder auf eine Vorlage aus dem Internet zurückgreifen möchtest. Beide Möglichkeiten sind natürlich legitim, doch beide haben auch ihre Vor- und Nachteile. Wenn du dich dazu entschieden hast, eine Danksagungskarte selbst herzustellen, dann musst du damit rechnen, dass du mehrere Stunden an einer schönen Vorlage sitzen wirst. Der Zeitaufwand ist sehr hoch und Stress ist quasi vorprogrammiert. Jedoch bietet dir die Selbstgestaltung die Möglichkeit dich komplett frei zu entfalten und das Design so zu kreieren, wie du Lust hast.

Vorlagen aus dem Internet nutzen – so gehts!

Wenn du jedoch davon nicht wirklich begeistert bist, dann kannst du dich hier bei Honeymoments unsere Vorlagen anschauen und dich für eine Vorlage entscheiden. Wir haben viele verschiedene Vorlagen in unserem Angebot. Trotz der Vorlagen, bieten wir dir die Möglichkeit, deiner Kreativität freien Lauf zu lassen und die Karten so zu gestalten, wie du es am liebsten hast. Wenn es mal dazu kommen sollte und du keine Lust mehr an der Bearbeitung deiner Kreation hast, dann ist dies auch nicht weiter schlimm, denn unser Online System bietet dir die Möglichkeit, dein Werk jederzeit abzuspeichern. Darüber hinaus speichert unser System immer wieder mal deine Kreation ab, falls es mal zu einem unerwarteten Missgeschick kommt.  

So erstellst du eine Dankeskarte zur Taufe richtig!

Von der einen richtigen Danksagungskarte kann man natürlich nicht reden, denn es gibt unzählige Möglichkeiten, wie man am besten eine Dankeskarte erstellt. Mit einem guten Text und ein paar schönen Fotos, hat man schon eine gute Karte erstellt, doch wie sieht ein guter Text aus? Um dir in dieser Hinsicht behilflich zu sein, haben wir hier unten für dich drei Beispiele, die du genau so verwenden oder einfach nur als Inspiration nutzen kannst.

Bevor wir zu den Vorschlägen kommen, gibt es noch drei verschiedene Möglichkeiten wie man einen Test für eine Danksagung verfassen kann.

Drei Möglichkeiten einen Danksagungstext zu verfassen

Neutral: Bei einem neutralen Danksagungstext bedankt man sich in der Ich-Perspektive des Täuflings für das Kommen des Adressaten und schreibt noch ein bis zwei nette Sätze dazu. Diese Art von Text kann man natürlich an jeden Gast versenden, jedoch wirkt dies nicht wirklich persönlich, aber man spart sich eine Menge Zeit in der Erstellung.

Personalisiert: Wenn man einen Text personalisiert, meint man damit, dass man für eine Vielzahl von Gästen eine neutrale Danksagungskarte schickt und für die ganz nahen Verwandten des Täuflings etwas Besonders schreibt, um den zwischenmenschlichen Bezug zu verdeutlichen.

Persönlich: Unter einem persönlichen Danksagungstext versteht man einen Text, der für jeden Gast individuell entworfen wurde. So hat man zwar einen sehr hohen Aufwand, aber die Gäste werden sich sicherlich sehr freuen.

Wann ist der richtige Zeitpunkt, um die Karten zu verschicken?

Einen genauen Zeitpunkt gibt es dafür natürlich nicht, in der Regel sollte man circa einer Woche nach der Taufe damit beginnen, die ersten Danksagungskarten zur Taufe loszuschicken. Man sollte diese Angelegenheit ernstnehmen, denn im Christentum ist es ein wichtiger Brauch, eine solche Karte nach einer Feierlichkeit wie einer Taufe, einer Konfirmation, Kommunion oder auch der Firmung zu verschicken. Man sollte die Vorbereitung nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn es gibt noch viele andere wichtige Dinge, die nur darauf warten vorbereitet zu werden. Am besten fertigt man die Karten so früh wie möglich schon einmal an. Im Idealfall fügt man nach der Taufe noch ein paar passende Bilder von der Feier hinzu. Dies wird sicherlich allen Gästen gefallen und man hat für immer eine Erinnerung.

Beispiele Danksagungstext zur Taufe

Beispiel #1:

Liebe Tante Angela und Lieber Onkel Kristof,

nun ist mein großer Tag der Taufe vorüber und mit diesem Schreiben möchte ich euch Beiden Danke sagen. Vielen Dank, dass ihr an diesem besonderen Tag an mich gedacht habt.

Eure Emily

Beispiel #2:

Lieber Lucas,

der Tag meiner Taufe ist nun vorbei und ich möchte mich mit diesem Schreiben bei dir bedanken, dass du anwesend warst. Vielen Dank!

Dein Paul

Beispiel #3:

Liebe Oma Sybille und Lieber Opa Stefan,

ihr beide habt mich an meinem großen Tag begleitet und das bedeutet mir wirklich sehr viel. Mit dieser Dankeskarte möchte ich mich bei euch ganz herzlich bedanken.

Euer Lasse

Das sind drei Beispiele wie man ganz kurz und knapp eine Danksagungskarte zur Taufe gestalten kann. Bei einer Dankeskarte für die Taufe sollte man sich relativ kurzhalten, da man in der Ich-Perspektive des Täuflings schreibt und dieser in der Regel ja gar nicht sprechen kann.

Hier gelangt ihr zu unserem Shop!

Fazit

Schlussendlich kann gesagt werden, dass es gar nicht so einfach ist eine Danksagungskarte zu erstellen, wie im ersten Moment angenommen wird. Es gibt viele Dinge, auf die man achten muss und dazu gehören wichtige Infos, die im Text enthalten sein müssen, bishin zu optischen Details. Einen Mustertext gibt es hierbei nicht, denn es gibt etliche Varianten und Möglichkeiten, die einen Text „richtig“ machen. Hier bei Honeymoments kannst du ganz in Ruhe eine passende Vorlage für deine Textvorlage heraussuchen und gestalten. Abschließend kann man noch sagen: Je persönlicher eine Danksagungskarte ist, desto besser ist sie.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig!

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie können ihre Einwilligung jederzeit ändern oder widerrufen. Weitere Informationen können Sie in unserem Datenschutz finden.

• Erforderlich ◦ Statistik

Cookie Einstellungen gespeichert!
Datenschutz-Manager

Helfen Sie uns, Ihnen ein besseres Web-Erlebnis zu bieten.

Diese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Speichert die Einstellungen der Besucher, die im Datenschutz-Manager auf dieser Website ausgewählt wurden. (Laufzeit 180 Tage)
  • wordpress_gdpr_allowed_services
  • wordpress_gdpr_cookies_allowed
  • wordpress_gdpr_cookies_declined

Alle ablehnen
✓ Alle akzeptieren
Scroll to Top